Kategorie: … immer nur an die Gesellschaft

Mein Beitrag zur Demo #gegenKinderarmut

Am Samstag den 12.5.2018 findet in Berlin die Demo gegen Kinderarmut statt und jeder von euch, der Zeit hat, sollte dabei sein! Los geht es am 14 Uhr am Neptunbrunnen beim Alexanderplatz und von dort läuft die Demo in Richtung Brandenburger Tor. Mehr erfahrt ihr…

Kinder, Karriere und Geschlechterrollen

Vor kurzem unterhielten meine Frau und ich uns darüber, welche heterosexuellen Beziehungen wir kennen, bei denen Kinder vorhanden sind und wie es bei diesen Beziehungen mit der Verantwortung für die Kinder aussieht. Es überrascht bestimmt nicht, dass es in der Regel die Frauen sind, die…

#OrganisierteLiebe und die Wut auf mein Schweigen

Vorhin habe ich mir endlich den großartigen und wichtigen Vortrag “#OrganisierteLiebe” von Kübra Gümüşay angeschaut. Für die wenigen unter euch, die ihn noch nicht gesehen haben. Hier: Ich selbst werde mir diesen Vortrag noch einige Male anschauen. Ich werde ihn noch einige Male anschauen müssen, denn…

Kirche, Kinder und Privatsphäre

Während ich diese Zeilen tippe, sitze ich in unserem Pfarrgarten und genieße das Wetter. Kleinkind ist gerade eingeschlafen und Großkind tollt durch den Garten auf der Suche nach Schnecken. Wir sind in unserem Pfarrhaus angekommen. In der Gemeinde aber noch nicht so richtig. Zumindest nicht…

Wie aus unserem Baby ein Junge wurde

Das Genderthema ist mittlerweile bei uns angekommen. Schon seit der Geburt vom Großkind vermeiden wir Sätze wie “typisch Mädchen/Junge”, sei es beim Verhalten unseres Kindes oder auch anderer Kinder. Die Kleidung ist bunt gemischt, vor allem auch, weil wir in den ersten Jahren viel gebrauchte…

Was hat uns bloß so ruiniert?

Wir sind mittendrin. Der Anfang ist schon lange vorbei. Europa, Deutschland und die einzelnen Landtage. Der Rassismus und Antisemitismus, der immer da war, tritt wieder offen zu Tage. Man traut sich jetzt wieder rechts zu wählen. Was hat die Menschen nur so ruiniert? Ich bin…

Von “Supervätern” und der Rechtfertigung

Die Preisverleihung zum “Supervater” und die Kritik daran gehen ja derzeit im Netz sehr steil. Schön darüber geschrieben hat ja dasnuf hier: “Gute Absichten”. Es ist wirklich kurios 5.000 € als Preis auszuloben für eine Tätigkeit, die seit Jahrhunderten unbezahlt von Frauen gemacht wird. Ohne…

Priorität: Smartphone und sonst nichts.

Das Smartphone und die Flüchtlinge ist ein gern genommener Aufhänger bei allen Asylkritiker*innen/Ausländerhasser*innen. „Wie können die sich so etwas leisten?“ Alles eine Frage der Prioritäten, würde ich sagen. Oft schon wurde dem entgegengesetzt, dass ein Smartphone natürlich eine der einzigen Möglichkeiten ist mit der Heimat…

#Heidenau und wir.

#Heidenau macht mich sprachlos. Wie gerne würde ich mich ausführlich an #BloggerFuerFluechtlinge beteiligen. Hier etwas schreiben, dass hängen bleibt. Stattdessen empfinde ich vor allem Leere. Und Wut. Und Hilflosigkeit. Bitte unterstützt eure lokalen Flüchtlingsunterkünfte. Bitte spendet Sachen (Link für Berlin). Bitte spendet Geld. Und bitte:…

#Gamergate? Noch nie gehört!

Als Kind, Jugendlicher und junger Erwachsener habe ich viel Zeit am Computer mit Spielen verbracht. Sehr viel Zeit. In den letzten Jahren kam ich nicht mehr so viel dazu, aber ich verfolge die Spielszene weiterhin. Lese mir einige Testberichte durch, schaue mir Videos zu Spielen…

Rettet endlich die Hebammen, verdammt!

Durch einen Tipp von Hannah*Rosenblatt bei Twitter habe ich mir die Dokumentation Anjas letzte Geburt in der ARD-Mediathek angeschaut und bin noch immer stinkwütend. Aber nicht über die Filmemacher*innen, sondern die Politik. Die Dokumentation begleitet die Hebamme Anja über 1 Jahr hinweg bei ihrer Arbeit und immer…

Der Teufel, das sind die Anderen

Die folgende Predigt fnde ich besonders eindringlich und sprach mich sehr an. Darum will ich sie mit euch teilen. Beim Lesen der Predigt in der der Gedanke, dass das “Böse” immer als etwas äußeres, externes angesehen wird, musste ich unweigerlich an so mancherleich Bewegungen der…

Kindliche Mediennutzung – aber wie?

Alles fing mit diesem Satz vom Großkind an: “Mama, ich will auch so ein großes Handy haben, wie der Junge im Haus gegenüber und es dann hinlegen.” Wir: “HÄ? Was willst du haben?” Großkind: “Ein großes Handy zum hinlegen.” Wir: …??…… AH! Großkind wollte ein…