Neueste Beiträge

Gespräche, die nicht mehr brennen.

Meine Frau und ich sind seit einiger Zeit irritiert. Irritiert davon, dass es mittlerweile so schwer ist Gespräche mit anderen zu führen. Gespräche, die Spaß machen, hängen bleiben, umtreiben, kurzum: Emotionen freisetzen bei einem selbst und beim Gegenüber. Es fühlt sich so an, als würden solche Gespräche seltener werden. Oft geht es mittlerweile nur noch um alltägliches oder gar belangloses.… Weiterlesen

Notizen vom 21.05.2014

Ich führe eine neue Kategorie ein. In Notizen sollen kurze Gedanken niedergeschrieben werden. Eine Art kleines Tagebuch.


  • Seit letztem Freitag fährt Töchterchen Fahrrad. Mit 2 Jahren und 8 Monaten. Wahnsinn! Als ich endlich ohne Stützräder fahren konnte, war ich bestimmt 7 oder 8 Jahre alt. Seit Juni letzten Jahres fuhr sie mit dem Laufrad und die letzten Wochen hatte sie uns damit genervt unbedingt ein Fahrrad haben zu wollen.
Weiterlesen

Das Gedankenkarussel um die Kinderbetreuung

Töchterchen geht seit über einem Jahr in einen Kinderladen. Anfangs waren wir ganz zufrieden mit der Betreuung. Zwischenzeitlich ging sie relativ gerne hin und erzählte auch immer wieder gerne von den Kindern und fragte außerhalb der Kinderladenzeit nach ihnen und den Erziehern. Das hat mehr und mehr nachgelassen. Gleichzeitig wurden die Tränen immer zahlreicher wenn es darum ging in den Kinderladen zu gehen.… Weiterlesen

80 Tage Glück

Wittenberg.jpg

Das Predigerseminar nähert sich dem Ende. Am morgigen Mittwoch wird die letzte Klausur geschrieben. Die Zeit der wundervollen Gemeinschaft geht vorbei. Die letzten Tage bröckelte sie bereits, bedingt durch den großen Lerndruck, den sich viele auferlegt haben oder auferlegt bekommen haben durch die anderen.

Ich hatte das große Glück die Gemeinschaft über 80 Tage (verteilt über 1 Jahr) zu begleiten.… Weiterlesen

Schnuller abgewöhnen

Töchterchen 1.0 hatte keinen Schnuller. Bis sie im Kinderladen anfing Mittagsschlaf zu machen und dort andere Kinder auch einen Schnuller hatten. Da war sie schon zwei Jahre alt.

Mittlerweile ist der Schnuller wie eine Sucht. Es vergeht kein Tag an dem nicht mehrfach danach gefragt wird. Wenn dem nicht sofort nachgegeben wird kommt die Wut: weinen, schreien und um sich schlagen.… Weiterlesen

Elternzeit-Plus

Angeregt durch den Elterngeld-Post bei dasnuf.de habe ich in letzter Zeit auch viel über meine „Elternzeit“ nachgedacht. Man könnte sie aber eher „Elternzeit-Plus“ (EP) nennen.

Beruflich bin ich seeeeeeeehr flexibel. Das hat viele Vorteile (eben meine EP), aber auch so einige Nachteile (geringeres Einkommen). Offiziell hatte ich zwei Monate Elternzeit genommen, den 13. und 14. Lebensmonat von Töchterchen 1.0.… Weiterlesen

Die Krux des Kinderladens

Kind 1.0 geht seit über einem Jahr in den Kinderladen. Es war unser Wunschkinderladen und wir kamen erst im 3. Anlauf rein. Wir hatten sogar schon einmal eine Zusage, nur um dann unter fadenscheinigen Begründungen doch noch abgelehnt zu werden. Wir waren damals zwar schon sehr verärgert über die Informationspolitik, aber viele andere Faktoren sprachen weiterhin dafür (u.a.… Weiterlesen

Freiheit

Wir war am letzten Wochenende zu einer Taufe in Pankow eingeladen. Vom Gottesdienst habe ich dann aber leider doch wenig mitbekommen. Nicht nur kamen wir 20 Minuten zu spät: das Töchterchen schlief länger als üblich. Auch zu Beginn der Predigt durfte ich auch wieder aus dem Kirchenschiff in einen Vorraum der Kirche gehen, da es meine Tochter nicht mehr auf der Kirchenbank hielt (wen wundert das schon?).… Weiterlesen