Dampf muss raus

Es ist alles so einfach mit der Bundestagswahl. Zumindest hört es sich so an, wenn man mit CDU-Wählern spricht. Die Euro-Krise hat Merkel super gemeistert, die Steuern sollen unten bleiben („schließlich bezahlt man ja schon so viel Steuern“, sagen die Besserverdiener) und wer will schon die „Pädophilen-Partei“ wählen oder eine Partei, „die als vorrangiges Ziel hat allen Menschen Zugang zum Internet zu gewähren“.

Was antwortet man auf solche Aussagen, ohne sich mit diesen Leuten zu überwerfen? Greift bei solche Aussagen das Welzer’sche Theorem: in jeder gesellschaftlichen Subgruppe sind 20% kluge Köpfe, 40% mit einem durchschnittlichen Köpfchen gesegnet und 40% kopflos agierend?

Wie macht man Menschen, die alles haben, klar, dass es da draußen, aber auch direkt vor ihnen, Menschen gibt, die nicht so privilegiert sind? Wie bekommt man diese egoistische Sichtweise nur aus den Leuten raus? Man könnte meinen das Motto dieser Leute ist: „Solange es mir gut geht, ist es mir doch egal, ob der Karren gegen die Wand fährt.“

Wo bleibt da aber eine realistische Perspektive auf die Zukunft und der Blick auf die Gesellschaft in der wir leben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen